Bibliothekssaal Ochsenhausen
Bibliothekssaal Ochsenhausen
Bibliothekssaal Ochsenhausen

Veranstaltungsorte

Der Bibliothekssaal Ochsenhausen

Der Bibliothekssaal Ochsenhausen ist das musikalische Herzstück der Landesakademie für die musizierende Jugend in Baden-Württemberg. Hier finden die meisten öffentlichen, kostenfreien und von der Akademie veranstalteten Konzerte statt, ebenso wie der Großteil der Konzerte im Rahmen der Musikfestspiele Schwäbischer Frühling. In der von Abt Romuald Weltin 1783 in Auftrag gegebenen Klosterbibliothek war Platz für rund 70.000 Bücher, einige Exemplare aus dem 18. Jahrhundert stehen immer noch auf der Galerie des Saals. Somit hat der geschichtsträchtige Bibliothekssaal in gewisser Weise bis heute seine Funktion beibehalten und erfüllt ebenso die damalige Botschaft über der Eingangstür auf der Ostseite „Erudimini“ - Lasst euch unterweisen.

In den letzten Jahren traten viele namenhafte Künstlerinnen und Künstler wie unter anderem Grigory Sokolov, Lars Vogt, Rudolf Buchbinder, Daniel Hope, Gerhard Oppitz, Klaus Maria Brandauer, Antonii Barishevskyi, Hans-Peter und Volker Stenzl, Ruth Ziesak, Benjamin Schmid, Matti Raekallio, Senta Berger und Anne-Sophie Mutter auf.


Der Eingang zum Bibliothekssaal befindet sich neben der Basilika.